Hymne des TSV

Vorstellung der Hymne des TSV Böhlitz-Ehrenberg


von links: Jens Kurze (Stadionsprecher), Thomas Zauter (Trainer und Vizechef), Martin Krumbiegel (Text, Musik, Gesang)
unten: Malte Krumbiegel (Hoffnungsträger)

(Die Hymne liegt in gekürzter Form vor)


Hey, hey, hey

Auf dem grünen Rasen geht’s ans Werk,
bei so manchen magischen Momenten;
ja im schönen Böhlitz Ehrenberg
tummeln sich die Späher und Agenten.
Hell scheint der Glanz der alten Zeiten,
noch heller scheint der Blick nach vorn,
auf dem Platz, da müsst ihr fighten,
Eure Chancen nehmt aufs Korn!

Hey T-S-V,
Deine Power kommt punktgenau;
mit den Farben weiß und blau
machen wir jeden Gegner zur Sau.Hey T-S-V,
alle jubeln mit Radau!
Ja ich weiß, wem ich vertrau:
dem T-S-V, nur dem T-S-V.

Mal sind wir der harte Brocken,
das andre Mal der Underdog.
Meist sind die Punkte schnell im Trocknen,
manchmal bleibt nur der Pleiteschock.
Egal ob Männer oder Frauen,
egal ob Jugend oder Reif-
Wir sollten aufeinander bauen
in der Ferne und zu Hause live.

Hey T-S-V,
Deine Power kommt punktgenau;
mit den Farben weiß und blau
machen wir jeden Gegner zur Sau.
Hey T-S-V,
alle jubeln mit Radau!
Ja ich weiß, wem ich vertrau:
dem T-S-V, nur dem T-S-V.

Auf dem Feld und an der Linie:
gemeinsam sind wir ein Verein,
welch eine geile Großfamilie:
keiner steht für sich allein! (gerufen: Hey, hey, hey)

Hey T-S-V,
Deine Power kommt punktgenau;
mit den Farben weiß und blau
machen wir jeden Gegner zur Sau.
Hey T-S-V,
alle jubeln mit Radau!
Ja ich weiß, wem ich vertrau:
dem T-S-V, nur dem T-S-V.
Hey T-S-V,
Deine Power kommt punktgenau;
mit den Farben weiß und blau
machen wir jeden Gegner zur Sau.
Hey T-S-V,
alle jubeln mit Radau!
Ja ich weiß, wem ich vertrau:
dem T-S-V, nur dem T-S-V.


Text: Martin Krumbiegel, Mike Michalski
Komposition: Martin Krumbiegel
Gesang: Martin Krumbiegel
Produktion/Aufnahmeleitung: Sebastian Krumbiegel
Aufnahme: 7. August 2018